boersenblatt.net, 14. August 2015

Literaturmesse im Logenhaus

Vom 27. bis 29. November findet in der Hauptstadt die zweite "Buch Berlin" statt, die Zahl der Aussteller hat sich in diesem Jahr auf 150 verdoppelt. Neben Literatur fernab des Mainstreams erwarten die Besucher rund 80 Lesungen.

Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr findet im November nun zum zweiten Mal die Messe "Buch Berlin" statt. Die Zahl der Aussteller hat sich im Vergleich zum Vorjahr bereits verdoppelt. Vom 27. bis 29. November stellen sich 150 kleine und mittelständische Verlage sowie Autoren im Logenhaus in der Emser Straße 12-13 in Berlin-Wilmersdorf den Besuchern vor. Circa 80 Lesungen runden das Programm ab. Unter den Autoren befinden sich etwa Lucy van Org oder Murat Ham. Die Besucher können während der Öffnungszeiten von 10 bis 18 Uhr fernab des Mainstreams stöbern. Buchhändler können sich bereits einen Abend zuvor einen Überblick verschaffen und miteinander sowie mit Ausstellern und Autoren ins Gespräch kommen.

Einige Stände sind noch verfügbar, teilen der Veranstalter Bücherzauber e. V. mit. Interessenten können die Anmeldeunterlagen unverbindlich Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anfordern.

Quelle: boersenblatt.net, 14. August 2015

Leser in Internetforen loben „Berliner Liebesfluchten – Brücken zwischen den Welten“

Journalist und Autor Murat Ham wird in verschiedenen Internetforen für seine Arbeiten gelobt. Ein Beispiel ist das Buch „Berliner Liebesfluchten – Brücken zwischen den Welten“  von Murat Ham. Die Leser bewerten das Werk sehr gut.

Fernsehgespräch bei NRW.TV zum Thema Zukunftspreis 2014

Journalist und Autor Murat Ham steht Rede und Antwort im Fernsehgespräch zum Thema Zukunftspreis 2014. Er hat den Zukunftspreis 2014 im Rahmen des Jubiläums 30 Jahre türkisches Theater in Berlin erhalten. Der Moderator Roger Horné lobt den Schriftsteller Murat Ham während der Fernsehsendung für seine Arbeiten.

BerlinTürk News Agency, 21. November 2014

Journalist und Autor Murat Ham verfasst den Beitrag „Mauerfall 2.0: Die andere Perspektive“ für die BerlinTürk News Agency.

Lesungen, 23. September 2014

Lesung in der F37 Bar und im TIYATROM in Berlin

Menschen in Grenzsituationen, interkulturelle Unterschiede und damit verbundene Herausforderungen, zwischenmenschliche Beziehungen zwischen Freud und Leid – die Romane von Murat Ham sind inhaltsdicht, emotional und spannungsgeladen. Nicht ohne Grund ist sein Werk „Berliner Liebesfluchten“ 2013 von tredition als „BUCH DES MONATS“ ausgezeichnet worden. 2014 erschien ebenfalls bei tredition der Folgeroman „Liebeslügen“. Beide Romane drehen sich um das bewegte Leben einer wohlhabenden Familie, deren Geschichte sich in den Metropolen Berlin, New York und Istanbul abspielt. Beide Romane haben es bereits auf die Theaterbühne geschafft. So sind die „Berliner Liebesfluchten“ im Herbst 2013 im Rahmen der von Murat Ham geleiteten Veranstaltungsreihe „Deutsch-Türkischer Literaturabend“ uraufgeführt worden. Anlässlich der Buchveröffentlichung der „Liebeslügen“ Anfang 2014 ist ein Teil des Romans ebenfalls schauspielerisch umgesetzt worden.

Weiterlesen